Der Film erzählt die Geschichte einer kleinen Familie, die durch die Kriegswirren im „Pfälzischen Erbfolgekrieg“ aus Lienzingen fliehen musste.
Auf Ihrem langen Weg im Jahr 1716, zurück aus der Fremde und beim wieder Entdecken der alten Heimat werden sie von der Kamera begleitet.
Ein dokumentarischer Spielfilm der eingebettet ist in eine dramatische, geheimnisvolle, mystische und emotionale Story.
Der Kinofilm zeigt Lienzingen, die Menschen und ihre Geschichte, die Bauwerke, die Landschaft, die Wälder, die Sagen, aber auch die Neuzeit und die Zukunft.

Dabei produzieren wir einen professionellen Kinofilm über unser Dorf Lienzingen mit allen seinen Facetten. Umfassend dargestellt wird das Dorf mit seiner historischen Bausubstanz, seiner besonderen geschichtlichen Vergangenheit, seinen Menschen, seinen Gaststätten, seinen Vereinen, den Dorffesten, die Wirtschaft und die Landschaft.

Dreharbeiten durch die derzeitige Gesundheitskrise gestoppt

Die Dreharbeiten werden ca. 1 Jahr in Anspruch nehmen. Nach der Fertigstellung soll der Film im Kino “Scala“ in Mühlacker gezeigt werden.
Mit diesem Generationen übergreifenden Projekt wollen wir Jung und Alt zusammenbringen. Gleichzeitig lernen alle unser Heimatdorf intensiv kennen. Besonders möchten wir Jugendliche ansprechen bei diesem Projekt mitzuarbeiten. Dabei bietet sich eine hervorragende Möglichkeit, Einblicke in die Filmproduktion zu erhalten.