Wir suchen für unser Filmprojekt noch einige Wäschespinnen!

Leider lässt die derzeitige Corona-Situation nach wie vor keine Dreharbeiten für unser Filmprojekt „Die Reise“ zu. Wir leben allerdings in der Hoffnung, im Spätsommer dieses Jahres weiter am Set zu arbeiten und drehen zu können.

Die derzeitige Hauptbeschäftigung ist – wie schon im letzten Jahr – die Erweiterung unseres technischen Equipments. Da wir nur ein sehr begrenztes Budget haben, ist es notwendig so viel wie möglich in Eigenregie am Set zu bauen und die benötigten Gerätschaften selbst herzustellen. Dazu ist natürlich auch entsprechender Erfindergeist gefragt:
Momentan ist der Vorstand des Lienzinger Bierkeller- und Kulturvereins, Roland Straub, damit beschäftigt, Stative für unsere Filmscheinwerfer zu bauen. Dazu werden gebrauchte Wäschespinnen verwendet. Diese Wäschespinnen eignen sich sehr gut, um stabile Lichtstative zu bauen. Es entstehen also so gut wie keine Kosten.

Wäschespinnen und Alurohre als Equipment für das Filmprojekt
Wäschespinnen, umgebaut zum Scheinwerferstativ
Wäschespinnen, umgebaut zum Scheinwerferstativ

Deshalb also die Bitte an alle Besucher und Leser unserer Webseiten: Wer hat noch die eine oder andere alte Wäschespinne im Keller oder auf dem Dachboden stehen, die er uns zur Verfügung stellen könnte? Des weiteren suchen wir auch noch Aluminium-Rohre, ganz gleich welchen Durchmessers. Und wenn Sie unser Projekt nicht selbst unterstützen können, dürfen Sie diese Anfrage gerne an Ihre Freunde, Bekannte und Nachbarn weitergeben!

Wenn Sie uns also in dieser Richtung helfen und uns unterstützen können, melden Sie sich ganz einfach bei uns bzw. beim Vorstand Roland Straub:
info@lienzinger-bierkeller-kulturverein.de oder Telefon 07041/5521